Schätze sammeln – 14.08.2019

Sammelt euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motte und Wurm sie zerstören und wo Diebe einbrechen und sie stehlen, sondern sammelt euch Schätze im Himmel. …
Jesus Christus, Matthäus-Evangelium 6, 19

Wenn wir das nur begreifen könnten!! So viel Zeit und Arbeit, Energie und Mühe stecken wir in Luxus, Wohlstand und Vergnügen. Und so oft schon sind wir enttäuscht worden, man hat uns betrogen oder unnütze Dinge für viel Geld verkauft. So viele Menschen jagen dem Gott des Geldes nach, auch Christen, und am Ende haben sie nicht mehr wie andere.
Was ist denn das Ziel deines Lebens? Eine tolle Couch-Garnitur? Oder ein Superurlaub? Eine hohe Altersversorgung? Warum arbeitest du, warum lebst du, worin investierst du deine Energie?
Am Ende ist sowieso alles gleich. Wir können nichts mit in den Himmel nehmen. Es ist doch sowieso schon alles in Fülle im Himmel, worum wir uns hier abmühen.
Wofür lebst du??
Jesus hat ein ganz anderes Lebensprogramm. Eine Pensionärin aus der Schweiz hatte ihr Leben lang gespart, denn sie wollte um die Welt reisen. Sie ist bis Manila auf den Philippinen gekommen. Dort erwischte es sie: Sie sah die Not der Straßenkinder, kaufte ein Haus und nahm die Kinder auf. Seitdem ist sie glücklich. Sie hat den Sinn ihres Lebens im Alter gefunden. – Warum so lange warten?
Diese Zeit nähert sich dem Ende. Der Aufruhr in der Welt, besonders im Nahen Osten, verstärkt sich fast täglich. Was wollen wir Jesus vorzeigen, wenn Er wiederkommt? Unser Sofa? Unseren tollen Fernseher? Wie gut wir in Sport sind?
Jesus möchte nicht, daß wir unser Leben verschwenden. Es soll gefüllt sein mit göttlichem Sinn, Ziel, Erfüllung und Friede. Tiefe Freude über den HErrn, der alles so herrlich regiert. Wann werden wir es begreifen?
Stürzen wir uns aber nicht gleich in Aktivitäten! Denn erst muß der HErr gefunden werden. – Johannes der Täufer, und auch Paulus, verbrachten deshalb lange Zeit in der Wüste, in der Stille mit ihrem HErrn. Und als sie bereit waren, Seinen Willen zu tun, da rief Er sie in ihre spezielle Arbeit. Noch heute redet man von ihnen. Ebenso von Hudson Taylor, General Booth, Müller und wie sie alle heißen. Manche haben nur wenige Jahre gewirkt, aber mehr bewirkt wie andere in hundert Jahren.
Gib Ihm Dein Leben ganz, verzichte auf alles, höre auf Ihn, und dann laß dich senden. ER weiß, was Er tut!

Hier bin ich, HErr! Sende mich!!

Wir suchen immer noch einen Übersetzer der Andachten ins Russische. Bitte, helft uns suchen, beten und finden!!! Es ist dem HErrn wichtig, Rußland mit Seinem Evangelium zu erreichen.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.