Bleib im Lande! – 18.11.2018

Vertrau auf den Herrn und tu das Gute,
bleib wohnen im Land und bewahre die Treue!
Freu dich innig am HErrn!
Dann gibt ER dir, was dein Herz begehrt.
Befiehl dem HErrn deinen Weg und vertrau Ihm;
ER wird es fügen.
Psalm 37, 3-5

Hier in Litauen gibt es viele Menschen, die ins Ausland zum Arbeiten gehen. Dort verdient man erheblich mehr wie hier. Der Nachteil für Litauen ist allerdings, daß viele, viele Christen hier weggehen und große Lücken hinterlassen.
Ein Familienoberhaupt ist natürlich dafür verantwortlich, die Familie zu versorgen, – hungern darf keiner!
Aber wenn man im Lande einigermaßen leben kann, soll man nur wegen des Geldes ins Ausland gehen?
Bei allen Dingen fragen wir den HErrn. Und wir fragen nicht nur, ob Er dagegen ist, sondern wollen Seine Meinung genau wissen. Wir gehören doch dem HErrn, da wird Er in so einer wichtigen Frage Antwort haben. Wir wollen tun, was ER für das Beste hält und Ihm gehorsam sein.
Ich kenne die Not mancher Menschen. Eine Mutter aus der Ukraine ließ ihre Kinder bei den Großeltern zurück und hütet nun in Hamburg die Kinder von fremden Eltern, die beide arbeiten. Sie hat täglich Kontakt per Skype mit ihren Kindern. Aber ist das nicht irgendwie pervers? Sie verläßt ihre Kinder und hütet stattdessen Kinder, die nur-berufstätige Eltern haben; – da hat doch keines der ganzen Kinder was von den Eltern! – Und alles nur wegen des Geldes! Ob die Kinder nicht wichtig genug sind? Oder eine uns unbekannte Not dahintersteht?
Der HErr macht hier in den Versen große Versprechungen: Wenn ich ganz intensiv nach Ihm frage und nach Seinem Willen lebe, dann gibt ER mir, was nötig ist und noch viel, viel mehr. Sogar meine geheimen Herzenswünsche kennt ER und oft erfüllt ER sie. Ja, so großartig ist unser HErr. Wir dagegen benehmen uns so, als ob unser HErr sehr sparsam bis geizig wäre.
Als ich nach Litauen kam, arbeitete ich wie verrückt. Und dennoch ging ich fast bankrott. Da übergab ich alles dem HErrn und seitdem kann ich ohne Sorgen leben und brauche nicht mehr 12 – 14 Stunden täglich arbeiten. Wie gut der HErr ist!

Danke, Jesus, Du kennst mich durch und durch! Du weißt, wo ich auf Abwegen bin oder auf Umwegen. Hilf mir, auf Dich zu hören; – oder noch besser, immer vorher schon zu fragen! Ich will ja auf Deinen Wegen gehen, denn Du bist ein guter HErr für mich und sorgst für mich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.