Keine Kompromisse! – 15-05-2018

… dann komm und folge mir nach! – Der Mann aber wurde sehr traurig, als er das hörte; denn er war überaus reich. Jesus sah ihn an ….
Lukas 18, 22f

Jesus ist nur dann gegen Geld und Reichtum, wenn es uns von Gott trennt und all unsere Kraft wie ein Gott in Anspruch nimmt.
Wir sollen aber keine anderen Götter haben! Darum ist ER so „unbarmherzig“ mit dem Mann.
ER sieht diese Bindung, die Abhängigkeit, diesen falschen Gott und falsche Sicherheit. ER weiß, der Reichtum trennt den Mann vom Himmelreich. ER weiß, all dieser Reichtum ist erbärmlich verglichen mit dem Reichtum des Himmels.
Warum soll der Mann den Himmel verlieren für ein paar Dollar? Für irgendwelche Papiere und Aktien?
ER weiß, es geht um alles oder nichts. Darum ist ER so „unbarmherzig“, so hart, so kompromißlos.
ER sah ihn an und hatte ihn sehr, sehr lieb. Das konnte der reiche Mann nicht aushalten und ging traurig von dannen.
Ich persönlich glaube, der Geist Gottes arbeitete weiter an diesem Mann. Er wird einige schlaflose Nächte gehabt und mit sich gerungen haben: Reichtum oder Reich Gottes. Der Geist Gottes gab ihm keine Ruhe, denn Jesus betete für ihn. Bis er endlich nachgab und seine Hoffnung auf den Reichtum aufgab. Alles wurde ihm unwichtig, er wollte nur noch den Frieden und die Freude Jesu. So kam er zurück zu Ihm, dem Freund der Sünder. Jesus wartete auf ihn und nahm ihn in den Arm. Das Geld brauchte der Reiche nicht mehr, von nun an sorgte der himmlische Vater hervorragend für ihn. Wie war er nun so glücklich, sorgenfrei und fröhlich!
Manchmal tun uns die Menschen zu sehr leid. Wir können es nicht haben, daß Gott „kompromißlos, unbarmherzig und hart“ ist. Wir wollen dem armen Mitmenschen die Seelenqualen erleichtern und schlagen ihm Kompromisse vor. Doch damit erschweren wir Jesus die Arbeit und den Kampf um diese Seele. Wir müssen ruhig und geduldig abwarten, wenn der Geist Gottes angefangen hat zu wirken. Wir dürfen es nicht abkürzen! Selbst wenn es eine schwere Geburt wird, dürfen wir nicht eingreifen! (Wohl aber im Gebet für diese Seele kämpfen). Gott wird Sein Ziel erreichen, wenn wir Ihn HErr sein lassen. ER will gänzlich Neues schaffen, ER will alle Sünde vergeben, ER will alles bis zum Grunde durchleuchten und in Besitz nehmen. Wer hier Abkürzungen nimmt, wird es schwer haben.

Bitte, HErr, ich möchte Dir nicht in den Arm fallen! Vergib mein falsches Mitleid, wenn Du am Werke bist. Hilf, daß ich Dir mehr vertrauen kann und nicht selber immer eingreifen muß! Danke, daß Du mit Sünde, Tod und Teufel keine Kompromisse schließt! Du bist wirklich fest und stark, wie ein Anker hältst Du mich auch in unruhiger See.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.