Der Geist der Stärke – 13.05.2018

Der Geist des HErrn läßt sich nieder auf Ihm;
der Geist der Weisheit und der Einsicht,
der Geist des Rates und der Stärke,
der Geist der Erkenntnis und der Gottesfurcht.
Jesaja 11, 2

Dies ist eine Prophezeiung von Jesaja über Jesus, den Messias. 600 Jahre bevor Jesus geboren wurden, hat Jesaja Ihn schon gesehen. Wie gnädig Gott ist!
Alles ist schon vorher aufgeschrieben, damit die Menschen Jesus als Messias erkennen können, wenn sie denn die Augen auftun. Alle alten Prophezeiungen über den Messias treffen auf Jesus zu.
Jesus lebt in uns, in Gottes Kindern. Und somit auch der Geist des HErrn, der auf Jesus ruht. Der Geist der Weisheit und der Einsicht, des Rates und der Stärke, der Erkenntnis und der Gottesfurcht. Wenn Jesus der HErr im Herzen ist, so ist kein Mangel da. Alle Eigenschaften des Geistes Gottes liegen auch im Kind Gottes.
Wir müssen sie ausbilden! Musikalität reicht nicht, man muß auch viel üben, wenn man Meister werden will! Genau so müssen wir unseren christlichen Charakter üben und stärken. Er wächst nicht über Nacht.
Der Geist der Stärke: Ein Christ ist stark, wenn er Unrecht aushalten kann und gelassen bleibt. Wenn er für seine Widersacher beten kann und ihnen von Herzen Gutes wünscht. Wenn er in der Not gelassen bleibt und immer noch Gott dankbar ist. Wenn er seine Sünde sofort bekennen kann. Wenn er sich bücken kann, wo andere sich zu schade sind. Wenn er nicht hört, wie andere ihn beschimpfen. Wenn er seine Zuversicht ganz auf den HErrn setzt. Wenn er im Angesicht des Todes auf Jesus vertraut. Wenn er ganz durchdrungen ist von Jesus. Beneidenswert, so ein stabiler, starker Charakter, der keine Angst vor nichts mehr hat!
Diese Stärke kommt nicht von allein, sie ist antrainiert. Durch viel Unrecht und Leid und indem sich das Kind Gottes nur noch an Jesus klammern kann. Es ist seine Entscheidung, klagen oder vertrauen, Selbstmitleid oder Glaube.
Wir wollen kein Schilfrohr sein, daß sich ständig mit dem Wind dreht und sich beugt! Wir wollen lieber Eichen des HErrn sein!

Herr, mach mich stark! Manchmal macht das Selbstmitleid mir zu schaffen, ich klage lieber, als daß ich Dir vertraue und schon im Voraus danke! Vergib, denn das gehört sich für ein Kind Gottes nicht! Danke, Du kennst alle meine Not und ich kann mich auf Dich verlassen. Du bist gut zu mir!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Geist der Stärke – 13.05.2018

  1. actros27 13. Mai 2018 / 10:41 pm

    Danke lieber Frank, wieder ein wunderschöner Vers mit so kraftvoller Erklärung die ich gerne einem Freund zukommen lasse.
    Sei weiterhin gesegnet Im Herrn Jesus Christus.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s