Sich im Kreise drehen – 18.03.2018

Dann sagte der HErr zu mir: Ihr seid jetzt lange genug um dieses Gebirge herumgezogen. Wendet euch jetzt nach Norden!
5. Mose, Deuteronomium 2, 2

Israel weigerte sich, ins gelobte Land einzuziehen und darum zu kämpfen. Es bekam Angst vor den Riesen und den Riesenschwierigkeiten. Es wollte einfach nicht, obwohl Gott ihnen jeden Beistand versprochen hatte.
Daraufhin mußten sie 38 Jahre lang um ein Gebirge herumwandern, bis die Zeit gereift war. Oder, besser gesagt, bis das Volk gereift war. Die alten ängstlichen Hasen waren nicht mehr da. Eine junge, mutige Generation, die den HErrn kannte und liebte, war herangewachsen. Nun konnte der HErr befehlen: Wendet euch nach Norden! Lange genug habt ihr euch im Kreise gedreht.
Es gibt so viele Christen, denen es so geht wie Israel! Israel heißt eigentlich „Gottes Streiter“. Doch sie kniffen, sie hatten Angst und haben den Gehorsam versagt. So mußten sie zurück in die Wüste anstatt ihr Gelobtes Land einzunehmen. Kläglich versagt!
Sie haben es sich in ihren Zelten gemütlich eingerichtet. Und sie waren recht zufrieden in diesen Jahren, wo sie um den Berg herum gewandert sind. Doch ihr Ziel haben sie nie erreicht.
So ist es mit vielen Christen! Sie sitzen auf dem Sofa, sehen Fernsehen oder Facebook und merken nicht, wie die Zeit verrinnt und sie ihr Ziel nie erreichen. Sie haben ihr gelobtes Land nie erreicht, und sie werden es auch nicht. Denn dann müßten sie aufstehen und losgehen. Doch dazu ist ihnen das Risiko zu hoch. Sie reden gern über die Heldentaten der Glaubenshelden, doch sie selber halten sich da lieber raus. Ängstlich, furchtsam.
Wir warten auf die neue Generation, die furchtlos für den HErrn eintritt. Wir warten auf die, die mutig vorangehen! Wir wollen selber aufstehen, und nicht mehr um dieses Gebirge von Sorgen und Nöten herumwandern, sondern mutig im Glauben vorwärtsgehen! Wir wissen: Jesus ist da, ER ist an unserer Seite! ER soll einmal sagen: Gut gemacht!

Bitte vergib, Jesus! Du hast mich gerufen, und ich habe kläglich versagt. Ich wollte nicht. Ich habe es mir hier auf der Erde gemütlich eingerichtet. Doch ich will mich nicht mehr im Kreise drehen, ich will Deinen Weg gehen! Bitte, rüste mich neu aus, mache mir Mut, gehe mit mir! Ich will Dir gehorchen, denn Du meinst es gut mit mir. Ich will das Land einnehmen, das Du versprochen hast; – mit Deiner Hilfe.

Advertisements