Die Frau am Jakobsbrunnen – 17.03.2018

Und zu der Frau sagten sie: Nicht mehr aufgrund deiner Aussage glauben wir, sondern weil wir Ihn selbst gehört haben und nun wissen: ER ist wirklich der Retter der Welt.
Johannes 4, 42

Die Frau mußte am Mittag in der glühenden Sonne zum Brunnen, da war es den anderen Leuten zu heiß. Dort trifft sie Jesus, der ihr alle ihre Verfehlungen sagt. Sie rennt zurück ins Dorf und ruft: Ist das vielleicht der Messias? Kommt und seht! Da liefen alle hinaus zum Brunnen. Viele Samariter kamen zum Glauben an Jesus auf das Wort der Frau hin. Und noch mehr kamen zum Glauben, als sie Jesus selbst hörten. Da sagte sie der Frau die Worte im Vers oben.
So ist es auch bei uns! Wir dürfen Zeugen sein von dem, was Jesus an uns getan hat. Und dann müssen wir warten, ob sich die Herzen öffnen für den HErrn. Dann kann ER wirken, und die Grundlage des Glaubens wird sehr viel stabiler als wenn sie nur aufgrund unserer Worte glauben würden. Jesus beweist sich selber. Das ist  besser, als wenn wir es müßten.
Wir dürfen und können Zeugen sein. Wir brauchen keine guten Prediger sein, keine riesigen Wunder wirken oder sonst etwas machen. Wir beten für die Menschen. Und Jesus tut das Seine: ER zeigt und beweißt sich den Menschen. So überfordert ER uns niemals und Sein Werk kommt dennoch zur Blüte.
Die Samariter damals erkannten es glasklar: Jesus ist der Retter der Welt. Nicht eine Partei oder ein Präsident oder Diktator oder eine Religion, nicht einmal die christliche kann die Welt retten. Nur Jesus, ER allein.
Ach, wenn doch mehr Leute auf Ihn hören würden! Wenn doch mehr Leute Seine Vergebung praktizieren würden! Wenn doch mehr Leute Seine Barmherzigkeit ausleben würden! Wenn doch mehr Leute kraftvolle Fürbitte leiten würden! Wenn doch mehr Leute Mut zum Zeugen hätten! Wenn doch mehr Christen in die Gefängnisse gingen oder in die Krankenhäuser, besonders die Krebsstationen, und den Menschen von ihrer Hoffnung erzählen würden! Wenn wir doch mehr Mut hätten, konkret mit den Menschen zu beten! – Die Welt wäre anders, nicht mehr so voller Haß und Totschlag, nicht so fanatisch, nicht so kalt und lieblos!
Jesus ist der Retter. Mein Retter und Dein Retter und der Retter der ganzen Welt.

Danke Jesus, es ist wahr: Du bist der Retter der Welt! Nicht nur mein Retter, sondern die Lösung, die Wahrheit, der Weg und das Leben für alle Menschen! Du bist die Antwort, die wir suchen. Bei Dir allein gibt es Leben in Überfluß. Wie gut, daß ich Dich gefunden habe, mein Guter Hirt!

Advertisements