Gnadengaben – 09.03.2018

Aufgrund der Gnade, die mir gegeben ist, …
Römer 12, 3a

… sage ich einem jeden von euch: Strebt nicht über das hinaus, was euch zukommt, sondern strebt danach, besonnen zu sein, jeder nach dem Maß des Glaubens, das Gott ihm zugeteilt hat. Denn wie wir an dem einen Leib viele Glieder haben, aber nicht alle Glieder denselben Dienst leisten, so sind wir, die vielen, ein Leib in Christus, als einzelne aber sind wir Glieder, die zueinander gehören. Wir haben unterschiedliche Gaben, je nach der uns verliehenen Gnade. Hat einer die Gabe prophetischen Redens, dann rede er in Übereinstimmung mit dem Glauben; hat einer die Gabe des Dienens, dann diene er. Wer zum Lehren berufen ist, der lehre; wer zum Trösten und Ermahnen berufen ist, der tröste und ermahne. Wer gibt, gebe ohne Hintergedanken; wer Vorsteher ist, setze sich eifrig ein; wer Barmherzigkeit übt, der tue es freudig.
(Römer 12, 3 – 8)

Als ich nach einer Überschrift suchte und den Text  dreimal las, bemerkte ich immer mehr den Anfang: Aufgrund der Gnade …. Ja, alles ist Gnade, auch im charismatischem Bereich! Alle Gaben bekommen wir durch Gnade, damit sich keiner rühmen kann. Der Kleinste bekommt oftmals die größten Gaben, so daß andere neidisch werden. Aber Gott ist der Geber, der alles entscheidet; – wollen wir gegen Ihn rebellieren und Ihm sagen, was richtig und falsch ist?
Ein Leiter, ein Prophet, ein Evangelist, ein Apostel und alle anderen müssen Diener sein. Erst wenn sie gelernt haben, die Toilette zu putzen, werden es gute Leiter; – Demut ist gefragt!
Ich mag keine Leiter und Evangelisten, die sich selbst in den Mittelpunkt stellen, die mit ihren Gaben angeben und meinen, sie hätten alle Erkenntnis. Ne, im Reich Gottes gibt es nicht mehr groß und klein, da soll einer dem andern dienen; – dafür sind die Gaben da.
Gott gab uns die verschiedenen Gaben, damit sie anderen nützt. Nicht Eigennutz ist der Sinn, sondern das Wohl der anderen.
ER gab uns sehr verschiedene Gaben, und selbst bei den verschiedenen Gaben gibt es hunderte von persönlichen Variationen. ER ist ein sehr schöpferischer Gott! So wie Du ist keiner! Darum nutze, schule und probiere Deine Gaben. Hier ist die Schule Gottes, und jeder Schüler darf Fehler machen. Nur Mut! Probiere, und laß nicht beim ersten Versagen die ganze Sache fallen. Jeder einzelne hat seine Gabe, und auch Du. Finde sie mit Gottes Hilfe heraus, und Du wirst Wunder erleben.

HErr, es ist spannend mit Dir! Danke für Deine Gnade, die über allem steht. Du läßt uns nicht allein, sondern gibst Deinen Geist, der überall und immer hilft. Danke!!

Advertisements