Ein Volk, eine Sprache, ein Ziel – 25.01.2018

ER sprach: Seht nur, ein Volk sind sie, und eine Sprache haben sie alle. Und das ist erst der Anfang ihres Tuns. Jetzt wird ihnen nichts mehr unerreichbar sein, was sie sich auch vornehmen.
Genesis, 1. Mose 11, 6

Eigentlich geht es um den Turmbau zu Babel. Die Menschen wollten einen Turm bauen, der bis in den Himmel geht. Und sie waren eifrig bei der Sache, der Bau ging gut voran. Doch Gott wollte nicht, daß die Menschen zu stolz und hochmütig werden, ER wollte mit ihnen Gemeinschaft haben und die Erde gemeinsam gestalten.
Es ist wie heute: Da werden tolle Theorien gemacht, die den Leuten gefallen. Und man denkt, der Mensch selber ist Gott; – er entscheidet, was gut und was schlecht ist. Wenn man irgend etwas kritisiert, ist man sofort Rechts- oder LinksExtrem. Schlimm. Man kann seine Meinung nicht mehr frei sagen. Und Gott ist den Fortschrittlichen-Freien ein Dorn im Auge; da wird man sofort als Fundamentalist usw beschimpft. Der Teufel hat die Menschen verblendet und schürt den Haß gegen alles, was von Gott ist. Aber so wie damals will sich der Mensch zum Gott aufschwingen und selber bestimmen; egal, ob im Westen die sogenannte Freiheit (an der viele zugrunde gehen) oder im Osten der starke Mann (der viele in den Abgrund zieht). Alles, was nicht für Gott ist, ist gegen Ihn. Sie werden einen hohen Preis dafür bezahlen müssen. Schade um sie, sie tun mir leid, sie laufen in ihr eigenes Verderben und ziehen andere mit.
Was im Negativen so gut funktioniert, gelingt im Positiven noch viel besser: Ein Volk, eine Sprache, ein Ziel.
Gott ist dabei, sich Sein eigenes Volk zu erschaffen und der Gute Hirte zu sein. Bei Ihm ist Beständigkeit, Furchtlosigkeit, Mut und Kraft, Harmonie, Freude und Friede zu finden; – alles, was die andern vergeblich versprechen.
Aus allen Kirchen und Denominationen ruft ER Seine Leute, Sein Volk zusammen. Sie sprechen mit einer Stimme, der Stimme ihres Herzens, der Stimme des Lobpreises und der Fürbitte. Sie haben das Neue Herz, das Neue Leben, das Jesus schenkt. Sie verbrüdern sich, Katholiken und Lutheraner, Baptisten, Charismatiker, Methodisten, Orthodoxe und wie sie alle heißen, und sie werden ein Volk, ein Volk des Gebets, des Lobpreises und des Mitleids mit anderen (Fürbitte). Durch dieses Neue Volk wird Gott die Erde verändern. Sie sind wie die Arche Noah, dieses Rettungschiff im Sturm.
Ein Volk (Christi Nachfolger), eine Sprache (des Gebets und des Lobpreises) und ein Ziel: Jesus verherrlichen, den Retter und Helfer der Menschen.

 Jesus, Du bist der wahre Gott, dem wir dienen und den wir anbeten. Wir wollen Deinen heiligen Namen auf dieser Erde verbreiten und wir wollen es machen wie Du: Voller Vertrauen auf den Vater, voller Mitleid und Erbarmen, mit Lobpreis, Gebet und Demut!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.