Elitechristen – 25.11.2017

Elia führte Klage gegen Israel und sagte:
HErr, sie haben deine Propheten getötet und deine Altäre zerstört. Ich allein bin übrig geblieben ….
Römer 11, 3

… und nun trachten sie auch mir nach dem Leben. Gott aber antwortete ihm: Ich habe siebentausend Männer für mich übriggelassen, die ihr Knie nicht vor Baal gebeugt haben. Ebenso gibt es auch in der gegenwärtigen Zeit eine Rest, der aus Gnade erwählt ist – aus Gnade, nicht mehr aufgrund von Werken; sonst wäre die Gnade nicht mehr Gnade. (V. 3 – 4)
Elia dachte, er allein wäre übrig geblieben, und er stände nun ganz allein für den HErrn da. Aber Gott hatte noch viele andere Männer, die Ihm treu waren. Gott hat so viele Wege und Möglichkeiten, so viel Arten, sich auszudrücken, so viele Möglichkeiten Gemeinde zu sein, es ist unbegreiflich!
Als wir mit den Andachten anfingen, dachte ich, dies ist Gottes Weg, die Welt zu retten. Doch heute weiß ich, es ist nur ein Weg von vielen. So wie ein Strom aus Tausenden von kleinen Tropfen besteht, so wird die Erweckung nicht aus einem einzigen Tropfen, aus einer einzigen Andacht kommen. Es gibt noch viele andere, die haben wunderbare Blogs, posten tolle Dinge auf Facebook und bringen viel in Bewegung! Wir sind nur ein kleiner Teil von Gottes Wirken. Ich freue mich, daß wir dabei sein dürfen; – aber es ist nur Gnade, und nicht weil wir so gut sind.

Als ich Christ wurde, dachte ich, das weiß sonst niemand auf der ganzen Welt. Ich wollte hinaus und es allen Städten und Völkern sagen, daß Jesus lebt! Erst nach einiger Zeit merkte ich, in allen Städten und Ländern hat Gott Seine Leute.
Wenn ich mit den Brüdern in meiner Gemeinschaft oder aus anderen Kirchen rede, merke ich oft, daß sie meinen, sie allein sind die Elite, das auserwählte Volk. Sie haben das echte Evangelium, sie sind ganz besonders berufen und auserwählt. Doch das ist eine Täuschung. Gott hat überall Seine Kinder. In der katholischen Kirche, bei den Baptisten und Methodisten, in der Adventkirche und den Lutheranern. Alle sind sie ganz verschieden und haben ganz verschiedene Schwerpunkte. Aber es sind Kinder Gottes, und wir dürfen von dieser Vielfalt Gottes lernen. Wir dürfen demütig werden und sehen, wie Gott an anderen Menschen und Kirchen wirkt. Wir sind nicht allein!!

Danke Jesus, Du hast die Vielfalt erschaffen, auch wenn für uns die Einheit viel einfacher wäre. Gib mir Demut, die Brüder stehen zu lassen und nicht zu kritisieren! Ich will nicht hochmütig auf sie herabschauen, sondern Deine Gnade an ihnen sehen. Danke, Du bist DER Erlöser!!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Elitechristen – 25.11.2017

  1. actros27 25. November 2017 / 11:18 am

    Ja das ist eine tolle Blickrichtung, wir sollten öfter mal die Sache aus verschiedenen Perspektiven ansehen. Ich gehe weiter, wenn es mal blöd aussieht denn schon an der nächsten Ecke ist alles ganz anders.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.