Reichlich und überfließend – 12.08.2017

Paulus bittet:
…. laßt euch vom Geist erfüllen!
Epheser 5, 18

Eine Frau im alten Israel hatte große Not. Ihr Mann war gestorben und nun kamen die Gläubiger und wollten ihre Söhne als Sklaven, denn sie konnte die Schulden nicht bezahlen. Sie klagte Elisa ihr Leid. Er fragte: Was hast du im Haus? Nur einen Krug Öl! –antwortete sie. Er sagte ihr: Erbitte alle Eimer, Töpfe, Krüge und Gefäße von deinen Nachbarn, nimm nicht zu wenig! Dann geh heim, verschließe die Tür und gieße dein Öl in alle Gefäße die du hast. Sie tat es und füllte alle Gefäße randvoll mit Öl. Als alle voll waren, floß das Öl nicht mehr. Elisa meinte, verkauf das Öl und bezahle deine Schulden, und von dem Rest kannst du und deine Söhne leben. (vgl. 2. könige 4, 1 – 7)
Das Öl ist das Symbol für den Heiligen Geist Gottes. ER sucht leere Gefäße! In volle Gefäße kann man nichts einfüllen …  Jesus gießt den Heiligen Geist in alle Menschen, die leer sind, die nicht mit irgendwelchen Sachen vollgestopft sind, die offen sind für Ihn, und von Ihm alles erwarten, und nicht skeptisch-kritisch-ungläubig über Ihn reden. Auch Sünde verunreinigt die Gefäße, die Menschen, so daß Jesus Sein heiliges Öl nicht darin verschwendet.
Je mehr offene Gefäße, desto besser. Gemeinsam wollen wir auf den HErrn warten, daß ER den Heiligen Geist in uns füllt! Nur ein wenig ist zu wenig. Wir wollen Ihn überfließend und reichlich! So wie es schon in Psalm 23 steht: Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde. Du salbst mein Haupt mit Öl, Du füllst mir reichlich den Becher.
Wir brauchen vor dem Heiligen Geist keine Angst zu haben, denn Jesus ist der Geber. Es ist der Geist Gottes, der unser Herz füllen will. Wir brauchen Seinen Geist in uns, damit wir die Eigenschaften Jesu in uns zum Leben bringen!
Epheser 5 schreibt darüber weiter: Laßt in eurer Mitte Psalmen, Hymnen und Lieder erklingen, wie der Geist sie eingibt. Singt und jubelt aus vollem Herzen zum Lob des HErrn! Sagt Gott, dem Vater jederzeit Dank für alles im Namen Jesu Christi, unseres HErrn!

Ja HErr, ich brauche Deinen Freudengeist! Ich brauche Deinen Geist, der neues Leben in mir bewirkt! Ich brauche Ihn, meinen Tröster, Helfer, Erinnerer, Lehrer und Beistand! Ich brauche Seine Früchte: Liebe, Barmherzigkeit, Freude, Friede, Geduld, Sanftmut und Diziplin! Danke, daß Du gerne und reichlich gibst! Ich bin bereit, bitte fülle mich!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Reichlich und überfließend – 12.08.2017

  1. Stahlfront 12. August 2017 / 8:05 am

    Lieber Bruder Laumann,

    zunächst einmal recht herzlichen Dank für Deine gute Andacht … z.Z. habe ich gerade einen Umzug hinter mir und deshalb kam ich heute Morgen nicht zur Andacht, da vieles noch in Kartons ist … und irgendwo auch mein Andachtsbuch.

    Ein kleiner Hinweis sei mir an dieser Stelle jedoch gestattet: In Galater 5, 22 ist nicht von den Früchten des Geistes, sondern von der Frucht (Singular) des Geistes geschrieben.

    So wie jede Frucht mehrere Eigenschaften hat, z.B. eine Zitrone ist gelb, sauer und eine für diese Frucht typische Form, so hat die Frucht des Heiligen Geistes genau diese 9 Eigenschaften.

    Es ist also nicht so, wie bei den 9 Geistesgaben, der Eine hat diese Gabe und der Andere hat jene Gabe … sondern bei dem, wo die Frucht des Geistes voll aufgegangen ist, sind auch alle 9 „Eigenschaften“ untrennbar zu finden.

    Verbunden in der Liebe Christi

    Stahlfront

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.