Sein Banner über mir heißt Liebe – 03.01.2017

Wie ein Vater sich seiner Kinder erbarmt,
so erbarmt sich der HErr über alle,
die Ihn fürchten.
Psalm 103, 13

Ja, die Liebe Gottes ist das Banner über unserem Leben! Es soll keine andere Fahne über uns wehen, nur die Liebe und das Erbarmen des himmlischen Vaters!
Wenn wir das verstehen, dann ist die Freude groß. ER ist uns gnädig, ER vergibt alle Schuld und Versagen, ER macht uns keine Vorwürfe, sondern segnet uns und hilft in allen Angelegenheiten, ER ist da, ganz nah bei uns, – vor wem sollte ich mich noch fürchten?
Doch dann kommt der feind, der Lügner und Verkläger, die listige alte Schlange, und sagt so ganz beiläufig: „Sollte Gott gesagt haben …? Das mag stimmen, aber Er hat einen kleinen Fehler gemacht. Er kannte dich nicht, Du warst nicht gemeint. Denn so einen schwachen, fehlerhaften, unvollkommenen, unheiligen Menschen …. das hat Gott nun wirklich nicht gemeint! Und außerdem: Du fürchtest Gott ja gar nicht! In dem Vers steht doch:  … über alle, die Ihn fürchten. Du hast aber keine Ehrfurcht vor Ihm! Ne, die Wahrheit ist, das du nicht gemeint bist.“
Und das Wort des Lügners rutscht in unser Herz und wir beschäftigen uns damit. Die Folge ist, wir zweifeln wieder an Gottes Erbarmen mit uns. Alle hat Gott lieb, aber nicht uns. Über alle erbarmt ER sich, aber nicht über uns. Allen vergibt Er die Schuld, aber uns nicht. Und wieder gibt es die inneren Kämpfe in uns, die uns so sehr die Freude rauben und herunterziehen.
Nein, so soll es nicht sein, nie wieder wollen wir das zulassen! Der Lügner muß gehen, im Namen Jesu! Wir wollen Seinem Wort glauben! Wie ein Vater sich über seine Kinder erbarmt, so erbarmt sich der HErr über alle, die Ihn fürchten. Ja, ich habe Ehrfurcht vor Ihm, ich liebe Ihn, preise und lobe Ihn, danke Ihm von ganzem Herzen, und vertrauen Ihm und Seinem Wort. Ich halte mich fest ans Wort der Wahrheit: Sein Banner über mir ist Liebe! Und ich fliehe vor diesen Anklagen zu Ihm, berge mich bei Ihm und lasse es zu, daß ER mich liebt.
Der himmlische Vater liebt mich, so wie ich meine Kinder liebe und für sie sorge, ja, ER liebt mich mit einer noch viel vollkommeneren und stärkeren Liebe. Bei Ihm bin ich ganz geborgen und sicher.

Danke Jesus, Du hast den Weg der Liebe frei gemacht. Du hast alle Schuld genommen, niemand darf mich jemals wieder anklagen. Ich bin rein und heilig für den Vater, denn Du hast es vollbracht! Nun kann ich diese Liebe empfangen und in dieser Liebe leben. Gottes Ja steht über meinem Leben!

Bibellese heute: Psalm 40, 1 – 8

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.