Der Gott der Lebenden – 15.12.2016

Ich bin der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs. – ER ist doch nicht der Gott der Toten, sondern der Gott der Lebenden.
Matthäus 22, 32

Abraham, Isaak, Jakob … sie alle sind lebendig und nicht tot! Alle, die im Buch des Lebens verzeichnet sind, werden niemals sterben, sondern leben, denn ihr Gott ist ein Gott der Lebendigen und nicht der Toten.
Jesus Christus hat den Tod besiegt. ER war im Totenreich und hat alle Gotteskinder im Triumphzug herausgeholt. Eigentlich ist der Tod der Sünde Lohn, aber weil Jesus die Schuld gezahlt hat, gehen wir ohne Strafe aus. ER hat uns reingewaschen und jede Sünde vergeben. Nun gibt es den Tod nicht mehr als Lohn für die Sünde!
Wer sich seinen eigenen Gott macht und den Gott der Lebendigen nicht akzeptiert, wer sich einen eigenen Weg in den Himmel sucht und nicht auf dem Weg, den Gott vorgegeben hat, gehen will, der bekommt seinen Willen. Ohne Gott wird er sein. Hier läßt Gott es regnen und auch die Sonne scheinen über Gerechte und Ungerechte, aber wenn der Mensch Ihn ablehnt, gibt Gott ihn dahin. Es ist, als ob er nie gelebt hätte. Gott ist kein Gott der Toten, sondern der Lebenden!
Es ist ein starker Trost für alle, die ihr Kind verloren haben: Bei Ihm ist es lebendig. ER hat es auf dem Schoß. Der Himmel ist voller Kinder!
Es ist ein starker Trost für alle, die einen lieben Menschen verloren haben. Er lebt und wartet auf uns! Wir werden uns wiedersehen, uns erkennen und uns aneinander freuen, denn jeder Vorwurf und jede Anklage gegeneinander ist vergeben und vergessen.
Es ist ein starker Trost für mich. Wenn ich einmal sterbe, nimmt Jesus mich in den Arm und trägt mich in Sein Reich.
Der Tod vor uns ist kein dunkles Loch in der Erde. Wir haben Hoffnung! Der Heilige Geist gibt Gewißheit in unser Herz, daß wir leben werden!
Darum wollen wir uns bereit machen. Leben wir so, daß wir Jesus jederzeit gegenübertreten können. Leben wir fröhlich und voller Hoffnung, auch wenn wir jetzt Leid tragen oder uns in schwieriger Situation befinden. Denn es gibt kein Ende, keinen Schlußpunkt! Jesus sagt: Siehe, Ich mache alles neu.

Danke, Jesus, Du bist meine Tür in den Himmel und zu Gott! Du hast den Preis für mich gezahlt. Du bist der HErr über Leben und Tod. Bei Dir gibt es keinen Schluß, kein Ende. Danke für die Hoffnung, die Du gibst, danke für den Trost, der aufrichtet, danke für die Freude, die Vorfreude auf den Himmel, und danke, daß ich jetzt schon ein Stückchen Himmel erleben darf. Du bist gut zu mir!

Bibellese heute: Psalm 31, 20 – 25

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.