Der HErr, mächtig im Streit – 06.11.2016

Wer ist der König der Herrlichkeit? Es ist der HErr, stark und gewaltig, der HErr, mächtig im Streit. Ihr Tore, hebt euch nach oben, hebt euch, ihr uralten Pforten; denn es kommt der König der Herrlichkeit.
Psalm 24, 8f.

Gibt es einen Christen, der wirklich in Frieden lebt? Nein, denn wenn er wirklich Jesus nachfolgt, so wird der feind ihm das Leben schwer machen. Frieden ist ihm eigentlich nicht möglich. Es sei denn, er macht „Urlaub“ vom Glauben. Jesus gibt uns Seinen Frieden, der höher ist als jede Vernunft. Selbst im Streit und Krieg umhüllt uns Sein Friede und bewahrt unser Herz in der Ruhe. Psalm 23 sagt,ER weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. … Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein. Ja, ER sorgt für uns, sogar mitten im Kampf.
Der feind versucht uns mit unserem alten Ich zu locken und zu besiegen. Die Bequemlichkeit, die Gier nach mehr und Genuß, Geld, Macht und Sex werfen manchen Christen um. Der feind versucht, uns das Leben schwer zu machen, indem er andere Menschen gegen uns aufhetzt. Und er versucht, Christen direkt anzugreifen durch Unglück, Krankheiten, Leiden und Angst.
In all diesen Dingen können wir siegen, wenn wir uns eng an Ihn halten. In der Bibel gibt es viele Ratschläge für unseren Alltag, unseren Kampf und unseren Umgang mit dem HErrn. Wir sollten sie kennen!
Es ist wunderbar, daß wir auf der Siegerseite sind! Noch kann man es nicht überall erkennen, aber ER wird kommen und Sein Reich aufbauen, ER hat den feind schon lange besiegt! ER ist der König der Herrlichkeit, alle Macht ist Sein, hier und im Himmel, jetzt und immerdar! ER ist der König, mächtig und gewaltig, stark und unbesiegbar. ER ist ein starker Helfer in jeder Not und mächtig im Streit.
Ja, ich will mich unter Seine Fittiche bergen, bis das Unheil vorüber geht. ER, mein König, beschützt und beschirmt mich. Ich will nicht Rache üben, will nicht alles Unrecht aufwiegen und im Herzen behalten bis ich vor Bitterkeit und Selbstmitleid sterbe. Ich will es machen, wie mein HErr es gemacht hat: Vergeben und lieben. HErr, sie wissen nicht, was sie tun!
Ich will nicht dreinschlagen und die anderen, die mir Böses wollen, ohne Gnade per Rechtsanwalt oder mit Worten bloßstellen.
Ich will hören, was der HErr mir sagt. Manchmal sagt ER: Geh ein Stückchen weiter! Laß ihnen das, was sie so sehr begehren, Ich mache allen Schaden wieder gut. Und manchmal meint ER: Halte stand! Denn Ich werde für Dich streiten! Und manchmal brauchen wir Hilfe im Streit: Gute Berater und Beter.
ER ist ein mächtiger Helfer im Streit! Wie gut, wenn ich Ihn auf meiner Seite habe!!

Ja, Jesus, mit Dir kann ich jeden Streit bestehen. Danke für Deinen Frieden, den Du mir ins Herz legst. HErr, manchmal reagiere ich nicht richtig, sondern zornig, rechthaberisch und rachsüchtig. Bitte vergib! Und hilf mir, mich im Kampf immer mehr auf Dich zu verlassen. Du bist mein starker Helfer im Streit!

Bibellese heute: Johannes 20, 1 – 18

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.