Das Reich Gottes – 11.10.2016

Der Geist des HErrn ruht auf mir, denn der HErr hat mich gesalbt. ER hat mich gesandt, damit ich den Armen eine gute Nachricht bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde und den Blinden das Augenlicht; damit ich die Zerschlagenen in Freiheit setze und ein Gnadenjahr des HErrn ausrufe.
Lukas 4, 18ff.

Als Jesus in Nazareth war, hielt ER über diesen Text die Predigt und meinte: Heute hat sich dieses Wort erfüllt! Ja, dies ist so etwas wie die Regierungserklärung Jesu für Sein Reich. Johannes des Täufer predigte: Kehrt um, denn das Himmelreich ist nahe! Als Jesus anfing zu predigen, sagte ER das selbe: Kehrt um, denn das Himmelreich ist nahe! – und nun ist es da: Mit Jesus hat das Reich Gottes auf der Erde angefangen. Seitdem werden Gefangene frei, wird den Armen die frohe Botschaft gebracht, die Blinden können wieder sehen, die Zerschlagenen und Zerschundenen bekommen neue Hoffnung und die Gnade Gottes liegt über uns. Die ersten Jünger zogen aus, um dieses zu predigen und zu demonstrieren: Das Reich Gottes ist da! Genau wie Jesus griffen sie das Reich der Finsternis in jedem Bereich seiner Macht an, ausgestattet mit der gleichen Vollmacht, die Jesus hatte. Und bis heute geschehen Zeichen Gottes unter Seinem Volk. Ja, das Reich Gottes hat schon längst angefangen, – wohl dem, der Bürger ist!
Das Reich der Finsternis hat lange genug regiert. Seine Zeichen sind Lüge, Gewalt, Streit, Krieg, Diebstahl, Unterdrückung, Krankheit, Besessenheit von finsteren Mächten, Armut, Not und Hunger. Jesus bringt das Gegenteil, im Reich Gottes soll alles Finstere bekämpft und besiegt werden. ER greift die Finsternis an und erringt den Sieg.
Wir wollen Bürger des Reiches Jesu werden, ER soll unser König sein. Für Ihn leben wir, Ihm zur Ehre! Wir wollen gehorsame Diener und Streiter für das Licht sein und die Finsternis in uns, um uns herum und überall bekämpfen. ER will uns mit der Kraft ausrüsten, die ER in Apostelgeschichte 1, 8 verheißen hat.
Es wird uns zwar nicht gelingen, jede Krankheit und jede Armut und alles Leid zu tilgen, aber viel wird uns mit Seiner Hilfe gelingen. Wenn Jesus wiederkommt, dann wird das endgültige Gericht über Tod und Teufel gehalten und das Reich Gottes in vollendeter Form wird errichtet. Wohl dem, der Bürger des Reiches und Streiter des Königs ist!

Danke, Jesus, Du hast mich herausgerissen aus Finsternis, Sünde und Tod. Du hast mich in Dein Reich versetzt, Friede, Freude und Gerechtigkeit gegeben. Ja, ich bin Bürger Deines Reiches und Streiter für meinen König, Jesus Christus!

Bibellese heute: Johannes 11, 17 – 44

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s