Was ist Wahrheit … – 07.10.2016

Jesus sagt: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14, 6

Pilatus fragte ganz „philosophisch“: Was ist Wahrheit …. und wusch seine Hände in Unschuld. Er war wohl mehr „Praktiker“ und Politiker; vielleicht meinte er: Wahr ist das, was der Stärkere sagt. Oder, modern ausgedrückt: Wahr ist das, was man dafür hält. – Eigentlich ein nichtssagender Spruch, der nur klug klingt und das dicke Ich des Menschen fördert. Kriege sind wegen der Wahrheit geführt worden, und Christen haben sich gegenseitig im Namen der Wahrheit die Köpfe eingeschlagen. Viele junge Leute sind nach Indien gewandert, um die Wahrheit zu finden. Andere haben viel Geld für Kurse ausgegeben … Doch sie alle haben die Wahrheit nicht gefunden.
Im täglichen Leben sind die Dinge recht einfach in wahr und wirklich und in unwahr und Lüge einzuteilen. Schwieriger wird es mit solchen Fragen: Liebt sie mich oder nicht? Kann ich jemandem vertrauen? Hat diese Arbeit einen Sinn?
Und noch schwieriger wird es, wenn wir die Frage nach Wahrheit als Sinnfrage des Lebens stellen: Gibt es Gott? Wie ist der Weg zu Gott? Was sagt Gott über uns? Wie soll ich leben, um dieser Wahrheit zu entsprechen? So viele, viele Fragen, die wir von unserer Sicht der Dinge her nicht beantworten können. Für unser Denken bleibt die Antwort immer nebulös. Wir müssen auf eine Offenbarung der Wahrheit warten, sie muß zu uns kommen.
Daß die Wahrheit nicht eine Lehre oder eine Philosophie, sondern eine Person ist, ist für uns schwer zu begreifen. Aber Jesus ist es. Deshalb wollen wir uns auch nicht mehr um Details der Lehre streiten, sondern Ihn suchen. In Ihm kommt unser Fragen und unsere Suche zur Ruhe. ER ist das Ziel und der Sinn unseres Lebens.
Im Kolosserbrief 1, 15f wird das gut ausgedrückt: ER ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung. Denn in Ihm wurde alles erschaffen im Himmel und auf Erden, das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; alles ist durch Ihn und auf Ihn hin geschaffen. ER ist vor aller Schöpfung, in Ihm hat alles Bestand. … Alles im Himmel und auf Erden wollte ER zu Christus führen.
Erst wenn wir ganz mit Christus vereint sind, ist die Erfüllung für uns da. Schon jetzt können wir einen Vorgeschmack auf den Himmel, das Leben bei Gott, bekommen und mit Ihm ganz enge Gemeinschaft haben. ER will in unserem Herzen sein und uns füllen mit Seiner Wahrheit und mit Seinem Leben. Dann hat das Suchen ein Ende und unser Herz kommt bei Ihm zur Ruhe.

Danke, Jesus, Du hast Dich mir gezeigt. Allein hätte ich Dich nie gefunden! Danke, Du gibst mir die Erfüllung und Ruhe nach der langen Suche. Ja, wenn Du mein Herz füllst, bin ich geborgen, geliebt, wertvoll und zutiefst zufrieden. Du bist mein König!!

Bibellese heute: Johannes 10, 1 – 10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.