Gott steht zu mir – 30.09.2016

Denn niemand, der auf Dich hofft, wird zuschanden; zuschande wird, wer Dir schnöde die Treue bricht.
Psalm 25, 3
David kannte Gott sehr genau. Er wußte, Gott läßt niemanden im Stich, der auf Ihn vertraut. David hatte viel mit Gott erlebt und immer hat Gott ihn aus allen Gefahren und Notlagen gerettet. Nur wenn er selber eigene Wege ging, konnte er keinen Segen erwarten. Dann waren die Schwierigkeiten vorprogrammiert. Und wenn er zu stolz auf alles Erreichte war, dann kam er zu Fall. Darum wußte David: Nur diese enge Verbindung mit Gott bringt Segen und bewahrt vor dem Fall!
Wenn David mit Gott ging, konnte er auf Seinen Beistand rechnen. Mit Ihm zusammen war er stark und mutig. „Mit Dir erstürme ich Wälle, mit meinem Gott kann ich über Mauern springen!“ – sagt er in Psalm 18, 30.
David wußte, alle Menschen machen Fehler – und er war eben auch nur ein Mensch. Aber er wußte auch, daß Gott ihn dann nicht im Stich lassen wird und sagt: Selber schuld! Er baute fest auf Gottes Hilfe, auch wenn er vielleicht einen falschen Weg einschlug. Manche Leute haben so viel Angst vor Fehlern und Versagen, daß sie lieber gar nichts mehr machen. Gott will uns aber Mut machen, auch mal etwas mit Ihm zu riskieren. ER fängt uns ja wieder auf, ER läßt uns nie zuschanden werden!
Es mag sein, daß wir auf „falschen“ Wegen wandern und uns für etwas entschieden haben, das doch nicht gelingt. Gott korrigiert uns dann geduldig und liebevoll und bringt uns wieder auf den rechten Weg. Wir sollen Gottes Fürsorge in diesen Dingen nicht unterschätzen! ER ist der Vater, der über Seine Kinder wacht. In Vers 15 heißt es: „… denn ER befreit meine Füße aus dem Netz.“
Wir wollen zu unserem Gott stehen. ER hält uns die Treue und steht zu uns. ER läßt uns niemals zuschanden werden. So wollen wir es auch mit unserem Glauben halten: Wir wollen ihn nicht verleugnen, sondern offen und klar unseren Standpunkt vertreten. Alle Welt soll wissen: Ich gehöre zu Jesus und Gott ist mein himmlischer Vater. Ich will Ihm nicht schnöde die Treue brechen. Vielleicht lachen andere über meinen Glauben, doch ich weiß es besser: Gott läßt mich mit meinem Glauben niemals zuschanden werden!

Danke, Jesus, Du stehst zu mir! Ich mache nicht alles richtig, aber Dein Banner über meinem Leben ist die Liebe! Danke, das gibt mir Sicherheit und Mut, vorwärtszugehen. Du bist da und läßt mich niemals zuschanden werden!

Bibellese heute: Johannes 8, 1 – 11

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.