Es ist eine Ruh vorhanden … – 29.09.2016

Ich ließ meine Seele ruhig werden und still;
Wie ein kleines Kind bei der Mutter ist meine Seele still in mir.
Psalm 131, 2

Manchmal bedrängen uns Fragen, Probleme, Schwierigkeiten und Menschen von allen Seiten. Und man selbst ist gar nicht fit, sondern fühlt sich angeschlagen, mutlos, passiv, deprimiert, einsam und allein. Die Umstände mögen wirklich trostlos sein.
Aber was soll unser Glaube, wenn er sich unterkriegen läßt? Wenn er nicht a l l e s besiegen kann? Nicht weil unser Glaube so stark ist, sondern weil der HErr, an den wir glauben, so stark ist!
Darum flüchte ich mich zu Ihm. Wenn alles so schwierig und trostlos erscheint, dann ist ER die richtige Adresse. ER fragt zuerst mal gar nicht. Nicht nach Schuld oder ob man vielleicht selber Schuld hat. ER sieht nur den Zustand, und greift sofort ein. Und falls ich selber Schuld habe, so nimmt Er mich dennoch in den Arm, redet mir gut zu, tröstet und vergibt. Einige Zeit darf ich an Seinem Herzen ruhen. Doch dann raffen wir uns auf, und gehen das Problem gemeinsam an. ER vergibt mir, wir vergeben den andern. ER gibt mir ein fröhliches, friedevolles Herz. So kann ich wieder Hoffnung haben und meinen Weg weitergehen.
Bei Ihm ist Ruhe und Sicherheit. Wie ein kleines Kind in den Armen seiner Mutter trotz des stärksten Sturmes ruhig und geborgen ist.
Es ist gut, einige Zeit beim HErrn auszuruhen. Ja, bei Ihm ist ein Ruheplatz, so wie es im Psalm 23 steht. Nicht in Aktivitäten liegt unsere Kraft, sondern im Ruhen am Herzen Jesu.
Ich liebe diese stillen Zeiten mit meinem HErrn. ER versteht alles. ER macht niemals Vorwürfe. ER hat immer einen Rat oder eine Hilfe. Oft greift ER ein und löst ein Problem ohne mein Zutun (aber nicht immer, damit ich nicht faul werde).
ER macht mein Herz froh und leicht. Ja, ich bin nicht allein, ich stehe mit meinen Problemen nicht allein da, ER ist da! ER, mein mächtiger Helfer und Tröster! ER ist es, den meine Seele liebt.

Danke, Jesus, bei Dir finde ich Trost, Sicherheit und liebevolle Geborgenheit. Bei Dir kann meine Seele ruhig werden, so wie ein Kind auf dem Arm der Mutter. Ich bin wirklich sicher in Dir. Da kann ich froh sein und Dich fröhlich preisen!!

Bibellese heute: Johannes 7, 37 – 52
Es ist eine Ruh vorhanden für das arme müde Herz;
sagt es laut in allen Landen :
Hier ist gestillet der Schmerz.

Es ist eine Ruh gefunden für alle, fern und nah,
in des Gotteslammes Wunden,
am Kreuze auf Golgatha.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.