Gesundheit – 23.09.2016

Der HErr wacht über den Atem des Menschen,
ER durchforscht alle Kammern des Leibes.
Sprichwörter 20, 27

Als ich das las, erweckte es in mir den Wunsch, daß es wahr ist. Der Wunsch wurde immer stärker, doch ich dachte an meinen manchmal ungesunden Lebensstil und fragte so vor mich hin: Ob das auch für mich gilt? Eigentlich hatte ich nicht mit einer Antwort gerechnet, doch sie kam: Was denkst du, für wen Ich das schreibe?
Uff, da hatte ich wieder etwas zum Nachdenken. Meint Gott, ER hat es für mich geschrieben? Kann ich das so glauben und persönlich in Anspruch nehmen? Doch der Heilige Geist füllte mich sofort mit großer Zuversicht, so daß ich das Wort persönlich nehmen kann. Toll!!! ER wacht sogar über meinen Atem und durchforscht alle Kammern meines Leibes, ob alles in Ordnung ist! Wo ist ein Gott, größer wie unser? Wo gibt es das, daß sich ein Gott so sehr um alle unsere Belange kümmert??
Es gibt Christen, die meinen, Heilungen, Wunder, Prophetien, Zungenrede … alle das gab es zur Zeit der Apostel, aber nun nicht mehr. Nun haben wir die Bibel, wo alles geschrieben steht. Wir haben die Ärzte mit ihrer Chemie für Krankheiten. Die Psychologen für seelische Sachen, die Krankenkasse, die alles bezahlt …. Es scheint, Gott hat uns uns selber überlassen. ER hat uns gerettet, also das ewige Leben gegeben, und nun sollen wir sehen, wie wir mit diesem Leben fertig werden. – So ein Unfug! Das ist ja so, als ob ein Baby geboren wird und die Eltern gehen weg, lassen es einfach liegen und kümmern sich nicht um Milch, Wärme und gar nichts. Wie gut, daß Gott sich immer noch um alles kümmert!!
Als ich das verstand, daß Gott diesen Vers für mich geschrieben hat (und vielleicht ja auch für Dich?), fielen mir gleich noch einige Dinge ein, die der HErr für mich erledigen muß. Ob die Verheißungen, die der HErr dafür gegeben hat, auch für mich persönlich gelten? Ja, muß ja, sonst ist es nicht logisch …, dachte ich.
Und so bete ich weiter, daß der HErr jeden Tag alle Kammern meines Leibes durchforscht und alles in Ordnung hält oder in Ordnung bringt, was ich durcheinander gebracht habe.
Ich denke an die Verheißung Gottes: Ich bin der HErr, dein Arzt. (2. Mose, Deuteronomium 15, 26). Dort verspricht Gott dem Volk Israel viel, viel Segen, wenn es auf die Stimme Gottes hört.
Wie gut, daß Jesus meine Schuld vergibt und ich so diesen Segen in Anspruch nehmen kann!

Danke, Vater im Himmel, Du sorgst gut für mich! Danke, auch meine Gesundheit liegt in Deiner starken, liebevollen Hand. Ich vertraue Dir, daß Du alles richtig machst. Und wenn ich einmal krank werden sollte, so will ich Dir weiterhin vertrauen. Denn Du bist der HErr, mein Arzt.

Bibellese heute: Johannes 6, 22 – 35

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.