Botschafter Jesu – 25.09.2015

Wir sind also Gesandte an Christi Statt.
2. Korinther 5, 20

Wir leben hier auf der Erde nicht mehr für uns selber. Dieses Drehen um sich selber soll ein Ende haben! Alles, auch mein ganzes Leben, soll sich um Jesus drehen, denn ER ist der König und Erlöser.
Wenn es nur um unser Wohlergehen ginge, dann würde Jesus uns sofort in den Himmel holen. Denn dort ist es sehr viel besser wie hier.
ER hat einen Sinn für unser Leben: Wir sollen Gesandte an Seiner Statt sein. ER kann nicht laufen, hat keine Hände und keinen Mund, keine Ohren und keine Augen, – nur unsere. ER hat sich uns anvertraut, damit wir an Seiner Stelle Sein Werk fortführen. ER vertraut uns. ER will Sein Königreich des Friedens hier durch uns bauen.
Wenn man ein Haus baut, braucht es viele besondere Menschen: Architekt, Bauherr, Maurer, Sanitärtechniker, Elektriker, Zimmerleute und andere. Der Architekt und Bauherr ist der HErr selber. Und je nach Begabung und Berufung sind wir die besonderen Menschen, die an ihrem Platz das Haus bauen. Das Haus ist die Gemeinde Gottes, Sein Tempel und Königreich. Und die Arbeiter sind Evangelisten, Kindermitarbeiter, Mütter, Väter, Lehrer, Sänger, Jugendleiter, Hirten und viele andere. Jeder an Seinem Platz, jeder mit Seiner Begabung.
Wenn Jesus uns ruft, ist es ein heiliger Ruf. ER hält uns für würdig, Ihn zu vertreten. ER fragt: Wen, wen soll ich senden? Wer, wer will mein Bote sein? Und wenn wir von Herzen sagen: Hier bin ich, HErr, sende mich! – dann rüstete ER uns aus. Dann gibt ER uns einen Platz an Seinem Bau. Dann macht ER uns fähig, Seine Gesandten und Mitarbeiter zu sein.
Es ist eine hohe Berufung, Gesandter Christi zu sein. Wir wollen alles geben, um Ihm Ehre zu machen. Wir wollen alles tun, damit ER Sein Ziel durch uns erreicht. Wir wollen nicht nachlässig und faul werden und uns mit 1000 Nebensächlichkeiten aufhalten. Wir wollen nicht über „hohe theologische“ Fragen unser Ziel verlieren. Wir wollen auf Ihn hören, uns in der Stille Seine Kraft und Weisung holen, und dann für Ihn leben.
ER ist für die Menschen gestorben, weil ER sie so lieb hat. ER will die Erlösung von Schulkindern, ER will die Heimkinder mit Seiner Barmherzigkeit erreichen. ER will im Gefängnis Hoffnung verbreiten. ER will den Flüchtlingen neue Ziele, Hoffnung und Würde geben. ER weiß die Nöte jedes Menschen und braucht die Gesandten Christi, die Seine Hoffnung zu den Menschen bringen. ER braucht dich.

Danke, Vater, Du denkst an jeden Menschen. Keiner ist Dir egal. Du baust ein Heim für sie alle, Deine Gemeinde. Und wir dürfen Dir helfen. Du vertraust uns. Ja, HErr, sende mich dorthin, wo ich gebraucht werde! Wie gut, daß Du bei mir bist und mich ausrüstest.

Bibellese heute: Psalm 137, 1 – 9

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.